Naturheilverfahren

Die klassischen Naturheilverfahren umfassen die Bereiche:

  • Phytotherapie (Behandlung mit Heilpflanzen)
  • Hydrotherapie (Wasser-/Wärmeanwendungen)
  • Bewegungstherapie
  • Ernährungstherapie
  • Ordnungstherapie (z.B. Entspannungsverfahren)

Die Naturheilverfahren fördern die Selbstheilungskräfte und aktivieren und stabilisieren die körpereigenen Regulationssysteme indem sie Anleitungen zum aktiven Handeln für die Gesundheit geben anstatt Krankheit nur passiv zu be-handeln.

„Die Menschen erbitten sich ihre Gesundheit von den Göttern, dass sie aber selbst den größten Einfluß auf ihre Gesundheit haben, wollen sie nicht wissen.“
Demokrit, 460 v. Chr.

Sowohl für Kinder als auch für Erwachsene bieten die Naturheilverfahren hervorragende Möglichkeiten zur Gesundheitsvorsorge und zur alleinigen oder ergänzenden Behandlung vieler Beschwerden oder Erkrankungen. In der Praxis kommen unter anderem Verfahren wie Phytotherapie, Eigenblutbehandlung, Schröpfen, Quaddeln, Ernährungsberatung, Entspannungstherapie, Akupunktur zur Anwendung.